Kinder kosten Geld: sparen Sie bei der Kinderausstattung

Anzeige:

 

 Kinder kosten Geld – das ist keine Frage, sondern eine Tatsache. Eine teure Sache ist die Grundausstattung für das Neugeborene. Meine Freundinnen und ich haben alles, was das Kind braucht, untereinander ausgetauscht. Wie das geht? Ganz einfach!

Alles fürs Kind geht rundherum

Für diejenige, die als erstes Mama wurde, waren die Anschaffungskosten recht hoch. Wer selbst Kinder hat weiß, Kinder wachsen schnell und es wird immer wieder neue Kleidung gebraucht. Alles, was für das erste Kind gekauft wurde, wurde aufbewahrt. Wurde eine der Freundinnen schwanger, bekam sie die Erstausstattung. Natürlich kaufte auch sie weitere Sachen hinzu und gab alles weiter an die nächste werdende Mutter. War das nächste Kind im Freundeskreis unterwegs, wurden die Sachen weitergegeben. Unsere Kinder sind jetzt erwachsen und einige meiner Freundinnen sind bereits Oma. Dennoch ist es schön zu sehen, dass das eine oder andere Kleidungsstück die Jahre überstanden hat und von den Enkeln getragen wird. Neben Stubenwagen, Kinderbett, Kinderwagen, Bekleidung haben wir auch das Spielzeug entsprechend dem Alter unserer Kinder untereinander ausgetauscht. Damit hat jeder von uns profitiert, denn jedes weitere Kind verursachte keine Anschaffungskosten.

Sparen bei Babynahrung

Muttermilch ist nicht nur kostenfreie Nahrung für das Kind, sondern auch besonders wichtig. Die meisten Frauen können ihre Babys stillen, nur wenigen Frauen ist dies nicht vergönnt. Die Brust der Mutter gibt dem Baby Sicherheit, weshalb viele Mütter ihre Kinder bis zum zweiten oder gar dritten Lebensjahr stillen. Der Vorteil ist, das Kind braucht in der Regel keine spezielle Babynahrung. Gläschen mit spezieller Babynahrung sind nicht notwendig, wenn das Kind auf feste Nahrung umgestellt wird. Bereits ab dem sechsten Monat kann das Kind am Tisch mit der Familie essen; allerdings sollte die Nahrung für das Baby nur sanft gewürzt sein.

Babykleidung

Babys wachsen schnell und so wird in kürzeren Abständen Babykleidung gebraucht. Es ist zwar schön, wenn man neue Kleidung aus dem Kaufhaus oder der Kinderboutique kauft, doch günstiger ist Kleidung beispielsweise aus einem Second-Hand-Shop oder einfach über EBay. Auch, wie bereits beschrieben, das Austauschen von Kinderkleidung im Freundeskreis.

Braucht man einen Laufstall?

Babys sind neugierig und wollen die Welt entdecken. Dies bedeutet, das Kind will immer in der Nähe der Mutter sein und sehen, was diese gerade macht. Einige Mütter nutzen einen Laufstall mit Rädern, den sie in jedes Zimmer transportieren können. Ein Laufstall ist jedoch nicht billig. Kostenlos ist eine Matratze, die mit einem sauberen Leintuch versehen ist. Das Kind kann auf der Matratze krabbeln, spielen und schlafen und hat außerdem mehr Bewegungsfreiheit als in einem Laufstall.

 

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.