Spartipps für Hausbesitzer

Anzeige:

Der Traum vom eigenen Haus ist für viele Menschen das Wichtigste da helfen Spartipps für Hausbesitzer. Hat man sich diesen Traum früher oder später erfüllt, merkt man schnell, dass es doch gar nicht so toll ist, eigene vier Wände zu besitzen, zumindest nicht, wenn man die Kosten anschaut, die dann auf einen zukommen (Lesenswert: So sparen Sie beim Hausbau). Schließlich muss das Haus auch instand gehalten werden. Durch Strom, Wasser, Gas und Abwasser fallen zusätzliche Kosten an, kurzum man ist gut beraten, wenn man sich etwas Geld an die Seite legt und ein wenig spart. Doch wo soll man mit dem Sparen anfangen?

Spartipps für Hausbesitzer

Energiegewinnung durch Solaranlagen

Ein großes Thema ist die Energiegewinnung durch Solaranlagen, das in den letzten Tagen auch immer wieder in den Medien zu finden ist. Durch eine solche Investition kann man eine ganze Menge Geld sparen, denn wenn man sein Eigenheim mit einer Fotovoltaikanlage betreibt, schont man nicht nur die Umwelt, sondern spart letztendlich auch eine ganze Menge an Stromkosten. Deswegen sollte man darüber nachdenken, ob man sein Geld nicht in eine Solaranlage steckt. Gerade wenn man längerfristig etwas sparen will, lohnt sich diese Anschaffung auf jeden Fall.

Wärmepumpenheizung

Ebenfalls eine gute Sparmöglichkeit ist eine Wärmepumpenheizung. Damit heizt man im Winter nicht nur die Räume, sondern bekommt zusätzlich noch warmes Wasser.

Energie-Preisvergleich

Ebenfalls jede Menge Geld sparen kann man, wenn man sich einen günstigen Anbieter für Strom oder Gas sucht, denn gerade hier sind die Preisunterschiede sehr groß. Ein genauer Vergleich im Internet hilft oft bei der Suche nach dem günstigsten Strom und Gas Anbieter. Man sollte vor allen Dingen darauf achten, keine Anbieter mit Vorauszahlung zu wählen, denn wenn der Anbieter in Insolvenz geht, ist das Geld weg. Aber nicht nur beim Strom oder Gas kann man eine ganze Menge Geld sparen, auch im Haushalt ist es möglich, ein bisschen Geld zu sparen. So sollte man zur Reduzierung des Stromverbrauches auf LED Leuchten oder Sparlampen (Lesenswert: Energie sparen mit modernen Lampen) umsteigen. Ebenfalls ins Geld geht der Stromverbrauch von Waschmaschine und Trockner. So kann man bereits jede Menge Strom sparen, wenn man seine Wäsche nur mit 40 Grad wäscht, und den Trockner sollte man im Sommer auf gar keinen Fall benutzen, hier empfiehlt es sich, die Wäsche einfach auf den Balkon oder in den Garten zu hängen (Lesenwert: Richtig waschen – Tipps). Auch für den Garten gibt es einige Geräte, mit denen man jede Menge Geld sparen kann. So gibt es mittlerweile Rasenmäher, die durch Sonnenenergie angetrieben werden, und auch Teichpumpen oder die Beleuchtung im Garten kann auf diese Weise betrieben werden.

Temperatur Management

Wer auf die richtige Temperatur in den Räumen achtet, kann ebenfalls ein wenig Geld sparen. Sollte das Haus nicht ausreichend wärmegedämmt sein, kann man dies später noch nachholen, auch so ist es möglich, effektiv Heizkosten zu sparen.

Natürliche Bepflanzung

Wer naturbewusst lebt, der sollte sich Gedanken über eine natürliche Bepflanzung auf dem Dach oder der Garage machen, denn das hat gleich mehrere Vorteile. Zum einen kann man etwas für die Umwelt tun, zum anderen sieht es auch noch sehr gut aus. Und es gibt noch einen weiteren entscheidenden Vorteil, denn im Sommer hat man durch die natürliche Bepflanzung jede Menge Kühlung im Haus, im Winter wirkt die Bepflanzung hingegen als Isolierung. Lesenswert: Sparen im Garten

Spartipps für Hausbesitzer – Anregungen und zusätzliche Tipps sind gern gesehen.

Anzeige: