Wie kann ich langfristig Geld sparen?

Anzeige:

coins-948603_1920

Wo man Geld sparen kann

Wer von jetzt auf nachher arbeitslos wird, ist gezwungen Sparmaßnahmen zu ergreifen. Die Umstellung fällt den Betroffenen schwer und oft tun sie sich schwer mit dem wenigen Geld auszukommen. Einige Sparmaßnahmen können sie jedoch ergreifen, damit das Geld bis zum Monatsende reicht. Man muss nicht zwangsläufig arbeitslos werden, um Geld sparen zu können oder müssen. Das Leben ist teuer und wer mit seinem Einkommen leben und nicht nur überleben will, der muss schon auf so manche Annehmlichkeit verzichten. Doch es gibt Alternativen, die nicht nur Geld sparen, sondern auch noch eine ausgezeichnete Alternative sind.

Sparen beim Einkauf und Kochen

Auch wenn der Supermarkt direkt um die Ecke ist, lässt sich doch beim etwas weiter entfernten Diskounter günstiger einkaufen. Viele Markenhersteller sind dort mit ihren Produkten vertreten, nicht unter dem Markennamen, sondern als “No-name-Produkt”. Wenn man im Supermarkt für 50 Euro vielleicht eine Einkaufstasche voll hat, sind es beim Diskounter mindestens doppelt viele Taschen.

Fertiggerichte sind praktisch, aber kostspielig. Dabei ist es unerheblich, ob sich die Gerichte im Regal, in der Tiefkühltruhe oder an der Theke befinden. Günstiger ist es selbst zu kochen. Einfache Gerichte selbst gekocht kosten teilweise unter fünf Euro für zwei oder mehr Personen. Fertiggerichte kosten um ein Vielfaches mehr.

Wer über einen Balkon oder Garten verfügt, der kann Gemüse und Kräuter dort anbauen. Selbst ein kleiner Balkon bietet Platz für Kräuter und Tomaten; auch Gurken und Paprika gedeihen dort hervorragend.

Kosten senken und dabei langfristig sparen

Der Winter steht vor der Tür und schon ist es notwendig, die Wohnung zu heizen. Wer einen Hund oder eine Katze besitzt, der kann nicht alle Zimmertüren schließen. Daher lohnt es sich die Heizung in denen Räumen herunter zu drehen, in denen man sich aktuell nicht aufhält. Um die Kosten zu senken ist es sinnvoll, die Versicherungsverträge zu studieren und sich über den Versicherungsvergleich darüber zu informieren, ob der Versicherungsschutz auch billiger zu haben ist.

Selbstkontrolle ist wichtig

Eine große Hilfe, um Kosten zu sparen, ist ein Haushaltsbuch. Am Monatsende sehen Sie, wie viel Geld Sie für Dinge ausgegeben haben, die Sie eigentlich nicht brauchen. Das Buch können Sie auch in Form einer Excel-Tabelle führen oder über eine Software.

Ein Tipp noch zum Schluss: Teure Schleifgeräte für Messer und Scheren sowie ein externer Scherenschleifer kosten Geld. Günstiger ist, wenn man mit stumpfen Scheren durch Schleifpapier schneidet. Das funktioniert auch mit Messer. Der Clou ist, Schleifpapier ist in jedem Haushalt vorhanden und verursacht so keine unnötigen Kosten.

Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.